Schule am Mainbogen

Schule am Mainbogen
Fachfeldstr. 34 | 60386 Frankfurt am Main / Fechenheim

Zauberschmiede auf dem Schulgelände der Schule am Mainbogen

In dieser Woche startete Joachim Harbut, der 25. Schulkünstler an der Schule am Mainbogen, seine künstlerischen Projekttage. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5d konnten als erste die Erfahrungen im Schmieden machen. Ausgehend vom neuen Schulnamen „Schule am Mainbogen“ wurde (auch im Sinne einer Identifikation mit dem Stadtteil) unter anderem auch Alteisen und eisenhaltiges Material einem schmiedekünstlerischen Transformationsprozess unterzogen, welches sich in einer Aufräum- und Sammelaktion hier im Viertel und vor allem im Mainbogen finden ließ. Vom gemeinsamen Aufbau der Zauberschmiede auf dem Schulgelände, der gemeinsamen Ideenfindung einer Plastik oder eines Schmuckstückes, dem Finden neuer Wege und Möglichkeiten, verschiedene handwerkliche und künstlerische Techniken zu Erlernen – Alles entwickelte sich in einem Schaffensprozess.

GEMEINSAM etwas WERTVOLLES zu erschaffen – dieses generelle Arbeitsmotto stellt die Fähigkeit eines jeden Einzelnen in den Mittelpunkt einer jeden schöpferischen Handlung. Sich in dem Kunstwerk wieder zu finden mit seinem Werk lässt den eigenständig erarbeiteten Selbstwert im Lebensraum Schule sichtbar werden – so der Eisensozialpraktiker Joachim Harbut. Im laufenden Schuljahr werden weitere gemeinsame Projekttage mit dem Kunstschmied stattfinden. Die Werke werden danach in einer feierlichen Finissage an der Schule am Mainbogen einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.